bauXpert Seelmeyer
Bramscher Straße 38
49586 Neuenkirchen

Kontaktdaten

Telefon
05465-92110

Wir bieten an

Praktikumsstellen
Ausbildungsstellen
Einstiegsqualifizierung

Kurzbeschreibung / Arbeitsbereiche

GROSS- UND AUSSENHANDELSKAUFFRAU/-MA

Großhändler kaufen Ware beim Hersteller und verkaufen sie an Einzelhändler, Großverbraucher und Weiterverarbeiter. Sie bearbeiten Angebote und Aufträge als Wiederverkäufer. Sie arbeiten hauptsächlich im Büro und ermitteln dabei z.B. Bezugsquellen und Warenbedarf, prüfen Rechnungen sowie Lieferpapiere und kalkulieren Verkaufspreise. Ebenso planen sie Marketingmaßnahmen und bearbeiten Reklamationen.

In der Fachrichtung Großhandel kaufen sie Waren ein und verkaufen diese an Handels-, Handwerks- und Industrieunternehmen weiter. Sie beraten die Kunden umfassend über die Eigenschaften der Waren und
sorgen für eine termingerechte Lieferung an den richtigen Ort. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Bei 
entsprechender Leistung ist eine Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich.

FACHKRAFT FÜR LAGERLOGISTIK

Bei einer Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik, ist der Tätigkeitsbereich sehr umfangreich. 
Von der Warenannahme über die Einlagerung bis hin zur Warenausgabe hat man ständig neue Aufgaben zu bewältigen.
Eine Fachkraft für Lagerlogistik trägt so einiges an Verantwortung: Waren die ausgeliefert werden müssen, werden von ihnen kommissioniert und zum Ausliefern bereitgestellt. Es darf bei diesem Vorgang kein Fehler, wie z. B. verzählen oder falsch zusammenpacken passieren, damit der Kunde genau das bekommt, was er auch bestellt hat. Natürlich gibt es bei diesem Ausbildungsberuf auch den direkten Umgang mit Kunden. Denn wenn diese die bestellten Waren abholen oder sofort mitnehmen wollen, sind es letztendlich die Lagerlogistiker, die den Kunden die Waren mitgeben. 
Das Wort „Kontrolle“ wird bei diesem Beruf – sei es in der Ausbildung oder auch als ausgelernter Lagerlogistiker – großgeschrieben. Es wird bei der Warenannahme kontrolliert, ob auch die richtigen Waren und Mengen angeliefert worden sind. Auch bei der Warenausgabe muss kontrolliert werden, ob die Ware überhaupt lagermäßig in Bestand ist, ob die Maße stimmen, ob die Farbe passt und noch viele andere „Kleinigkeiten“ die den Kunden in der Summe zufriedenstellen. Ich könnte noch so einige Tätigkeiten nennen, die zu den Aufgaben eines Lagerlogistikers gehören, aber dafür reicht der Platz für diesen Text wahrscheinlich nicht ganz aus.
Eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik dauert 3 Jahre und ist für alle interessant, die gerne einen Beruf mit Verantwortung und Abwechslung ausüben wollen.  

Mitarbeiter/innen:

80

Auszubildende
4

Berufe im Betrieb

Kaufmann/frau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Fachkraft für Lagerlogistik