Image
5 Tage, 5 Berufe, 5 Unternehmen: IAV-Geschäftsführerin Sabine Stöhr und Maßarbeit-Vorstand Lars Hellmers freuen sich, Jugendliche und Unternehmen in den Ferien zusammenzubringen.  Bildnachweis: IAV
12.07.2022

5 Tage, 5 Berufe, 5 Unternehmen – die „Praktikumswoche“ startet in der Region Osnabrück.

335 Schüler*innen haben sich schon angemeldet, 472 Praktikumstage stehen schon fest.

In der „Praktikumswoche“ lernen junge Menschen in Tagespraktika neue Unternehmen kennen. Die Woche wird dabei individuell für jeden Jugendlichen geplant. So können sie sich aktiv in unterschiedlichen Bereichen ausprobieren.

Vielen Schülerinnen und Schülern fällt die berufliche Orientierung in Zeiten von Corona schwer. Mit Betriebspraktika und Ausbildungsmessen sind wichtige berufliche Orientierungshilfen in den letzten Jahren weggefallen. Der Industrielle Arbeitgeberverband (IAV) und die MaßArbeit bieten deshalb gemeinsam mit dem Start-up stafftastic in den Sommerferien die Praktikumswoche an. Unterstützt wird das Projekt von der Agentur für Arbeit, dem DEHOGA, dem Großhandelsverband, dem Handels- und Dienstleistungsverband, dem Jobcenter Osnabrück, dem Landkreis Osnabrück, der Kreishandwerkerschaft, der Landwirtschaftskammer, der NiedersachenMetall-Bezirksgruppe, der Stadt Osnabrück, der WIGOS und der WFO. Die Schirmherrschaft haben die Landrätin Anna Kebschull und die Oberbürgermeisterin Katharina Pötter übernommen.

Mittlerweile sind bereits 165 Unternehmen, 335 Jugendliche und rund 7.700 Praktikumstage auf der Plattform gemeldet. Für das kostenfreie Angebot kann sich noch während der gesamten Ferien registriert werden. Die hohe Flexibilität der Praktikumswoche spielt in den Ferien eine wichtige Rolle: Die jungen Teilnehmenden können sich die Tage aussuchen, an denen sie ihre Praktika absolvieren möchten. Außerdem können sie selbst festlegen, in welchen Berufsfeldern sie sich ausprobieren möchten. Teilnehmen können Jugendliche ab 15 Jahren aus Stadt und Landkreis Osnabrück. Dabei ist es egal, ob man bereits ein Praktikum gemacht hat oder nicht.

Mehr Infos zum Ablauf, Erklärvideos sowie die Registrierungsmöglichkeit finden sich unter www.praktikumswoche.de/osnabrueck.

Auch Unternehmen können sich nach wie vor kostenlos für die Praktikumswoche anmelden und Praktikanten aufnehmen. Der Organisationsaufwand wird dabei von der Vermittlungsplattform übernommen. Die Tagespraktika können selbstständig gestaltet werden. So kann jedes Unternehmen beispielsweise die eigenen Azubi-Werkstätten nutzen und die Praktikanten in den Arbeitsalltag einbinden.

Begeistert von der Praktikumswoche zeigen sich die Initiatoren: „Unkomplizierte und schnelle Vermittlung von Tagespraktika – perfekt, um Talente zu finden und junge Menschen für die Ausbildung zu begeistern“, sind sich IAV-Geschäftsführerin Sabine Stöhr und Maßarbeit-Vorstand Lars Hellmers einig. Beide freuen sich, dass junge Menschen auch in den Sommerferien die Möglichkeit haben, Ausbildungsberufe und Unternehmen näher kennen zu lernen.

 

Bildunterschrift: 5 Tage, 5 Berufe, 5 Unternehmen: IAV-Geschäftsführerin Sabine Stöhr und Maßarbeit-Vorstand Lars Hellmers freuen sich, Jugendliche und Unternehmen in den Ferien zusammenzubringen.

Bildnachweis: IAV