Ausbildungsbotschafter - Ausbildungsmarketing und Berufsorientierung auf Augenhöhe.

„Was fange ich als Jugendliche/r mit meinem Leben an?”

Wenn die Schule vorbei ist und die Berufswahl ansteht, entfaltet diese Frage ihr volles Gewicht. Viele Jugendliche verlassen die Schule ohne konkreten Berufswunsch und ziehen den Besuch einer weiterführenden Schule vor, ohne zu wissen, dass eine Ausbildung aussichtsreiche Perspektiven eröffnet.

Dies zeigt: Es ist notwendig, mehr junge Menschen für die duale Berufsausbildung zu begeistern und Unternehmen beim Ausbildungsmarketing zu unterstützen. Genau hier setzt das gemeinsame Projekt „Ausbildungsbotschafter“ von der IHK und Handwerkskammer in der Ausbildungsregion Osnabrück an.

Für Unternehmen ist der Einsatz von Ausbildungs­botschafter*innen ein Gewinn – sie fördern ihre Auszubildenden und können schon früh Kontakt zu potentiellen Nachwuchskräften aufbauen.
 

Wer sind "Ausbildungsbotschafter*innen" und welche Aufgabe haben sie?

Ausbildungsbotschafter*innen sind Auszubildende aus dem 2./3. Lehrjahr, die ihren Ausbildungsberuf und Ausbildungsbetrieb vor Schulklassen präsentieren.

Sie zeigen den Schüler/innen nicht nur einen authentischen Einblick in ihren betrieblichen Alltag, sie leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Berufswahlentscheidung der jungen Leute. Und zusätzlich stärken sie mit ihrem Engagement ihre sozialen und kommunikativen Kompetenzen.
 

Möchten auch Sie als Betrieb motivierte Auszubildende in regionale Schulen entsenden?

Dann nehmen Sie gern Kontakt auf mit den Projektkoordinatorinnen:

IHK: Phyllis-Varel Schneidmiller, Tel.: 0541 353 479 oder E-Mail: schneidmiller@osnabrueck.ihk.de
HWK: Meike Wirtz-Winkler, Tel.: 0541 6929-556, E-Mail: m.wirtz-winkler@hwk-osnabrueck.de

oder unter www.azubi-botschafter.de

#Ausbildungsbotschafter
Dokumente zum Download