VME-Stiftung Osnabrück-Emsland
Bohmter Straße 11
49074 Osnabrück

Anbieterwebsite

Ansprechpartner/in
Christina Suthe

suthe@vme-stiftung.de

Telefon
05416003511
Veranstaltungsort

nach Absprache

Termin
Nach Absprache
Dateianhang

Die regionale Metall- und Elektroindustrie hat die VME-Stiftung 2006 als gemeinnützige Stiftung gegründet, um Bildung und Berufsorientierung – insbesondere in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – zu fördern. Als Bildungspartner stößt die Stiftung Kooperationen von Schulen, Hochschulen sowie Unternehmen an und zeigt jungen Menschen Perspektiven auf. Stifter ist der Arbeitgeberverband NiedersachsenMetall. Die Stiftung kooperiert eng mit den Unternehmen der regionalen Metall- und Elektroindustrie der NiedersachsenMetall-Bezirksgruppe Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim. 

Art der BO-Maßnahme
Berufliche Interessen und Neigungen
Berufswahl und Entscheidungsfindung
Berufsinformation
Zielgruppe der Maßnahme
Gesamtschule
Gymnasium
Jahrgangsstufe
Jahrgang 12
Jahrgang 13
Kurzbeschreibung

Die Schüler-Lehrer-Akademie (SLA) richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die ein allgemeinbildendes oder berufliches Gymnasium, eine Fachoberschule oder Fachschule Technik in der Region Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim besuchen und demnächst die Hochschulzugangsberechtigung erhalten.

Die SLA vermittelt authentische Einblicke in das Studium und den Arbeitsalltag von Berufsschullehrkräften in den Fachrichtungen Elektro-, Fahrzeug- und Metalltechnik. Die Teilnehmenden lernen die Ausbildungs- und Arbeitsstätten von Berufsschullehrkräften kennen. Seit 2012 bietet die VME-Stiftung in Kooperation mit der Stiftung NiedersachsenMetall, dem Niedersächsischen Kultusministerium, der Universität und der Hochschule Osnabrück die SLA für die Region an.

Ziel der Maßnahme
Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler können während der SLA überprüfen, ob der zukunftssichere Beruf der Berufsschullehrkraft in den Fachrichtungen Elektro-, Fahrzeug- und Metalltechnik nach dem Schulabschluss für sie in Frage kommt.
Umfang der Maßnahme
Die SLA findet jährlich statt. An zwei Tagen besuchen die Teilnehmenden verschiedene Lernorte, die für Berufsschullehrkräfte der Fachrichtungen Metall-, Fahrzeug- und Elektrotechnik von Bedeutung sind – dazu gehören die Hochschule und Universität Osnabrück, ein Ausbildungsbetrieb, das Studienseminar Osnabrück für das Lehramt an berufsbildenden Schulen und eine Berufsbildende Schule (BBS). Abgerundet wird die SLA durch eine Veranstaltung im Kultusministerium in Hannover mit der Übergabe von Teilnahmezertifikaten.
Kosten der Maßnahme
keine
Hinweise zur Auswertung, Evaluation, Dokumentation
Wer nach der Teilnahme an der SLA ein Studium zur Berufsschullehrkraft in den Bereichen Elektro-, Fahrzeug- und Metalltechnik an den Universitäten/Hochschulen Osnabrück oder Hannover aufnimmt, kann sich bei den teilnehmenden Stiftungen um eine Studienstarthilfe in Höhe von 500 € bewerben.